NEUROSYSTEMISCHES COACHING

Neurosystemisches Coaching Bonn

Neurosystemisches Coaching. Was ist das?

Mein Ausbilder Dr. Gunther Schmidt hat den neurosystemischen Ansatz auf der Grundlage der systemischen Beratung, der hypnotherapeutischen Arbeit von Milton Erickson sowie neurowissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt.

Wir wissen heute einiges über die Stärken und Schwächen des intuitiven, unwillkürlichen Denkens. Im Wesentlichen bestätigt die aktuelle Forschung, dass wir stärker von dem unbewussten, unwillkürlichen Denken beeinflusst werden, als wir das häufig gerne hätten. Darüber hinaus wissen wir aus der neurowissenschaftlichen Forschung, dass Gefühle und Gedanken untrennbar miteinander verwoben sind (Antonio Damasio). Neurosystemisches Coaching, auch Hypnosystemische Coaching genannt, strebt eine zieldienliche Kooperation von Unbewusstem und Bewusstem an. 

Neurosystemisches Coaching berücksichtigt und würdigt die Autonomie und Komplexität von Menschen. Eine wesentliche Grundannahme ist es, dass alles Erleben im wesentlichen durch Aufmerksamkeitsfokussierung erzeugt wird. Vor diesem Hintergrund stellt sich in der hypnosystemischen Arbeit immer die Frage, wie schaffen wir es unsere Aufmerksamkeit in eine zieldienliche Richtung zu lenken? Ein weiteres Kernelement hypnosystemischer Beratung ist das Bewusstsein, dass Menschen kein statisches Ich haben. Vielmehr haben wir verschiedene Ego-States.

Anwendungsgebiete eines neurosystemischen Coachings

Ein neurosystemisches Coaching unterstützt Sie dabei, den steigenden Anforderungen mit Gelassenheit und Energie zu begegnen. Stresskompetenz ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, wenn es um einen nachhaltigen Unternehmenserfolg geht.

Stress ist zunächst einmal ein ganz normaler biologischer Vorgang, der uns eine schnelle Leistungssteigerung ermöglicht. Stress ist grundsätzlich lebenswichtig – ohne Stress gibt es keine Entwicklung. Wenn Dauerbelastungen zu einem einseitigen hormonellen Anstieg führen und die Stresshormone nicht mehr ausreichend abgebaut werden – erst dann kommt es zum Zustand, der im Allgemeinen als Stress bezeichnet wird. Denn nicht der belastungsbedingte Stresshormonanstieg ist die Gefahr, sondern die ungenügende Bildung von Entspannungshormonen. Die damit verbundene fehlende körperliche und geistige Erholung verursacht die Stressfolgeschäden.

Mit einem neurosystemischen Coaching …

  • können Sie Stressfolgen auflösen und Ihr persönliches Stresserleben verändern
  • erlangen Sie Selbststeuerungskompetenz und können dadurch Ihre Belastbarkeit erfolgreich steuern
  • lernen Sie mit Erwartungen und Druck souverän umzugehen
  • bewahren Sie in herausfordernden Situationen einen klaren Kopf
  • leben Sie Ihre persönliche Lebensbalance
  • gewinnen Sie Ihre Regenerationsfähigkeit und Gesundheit zurück oder lernen diese zu erhalten
  • lernen Sie Ihre Leistungsfähigkeit, durch das bewusste Einhalten von Erholungs- und Regenerationsphasen, zu erhalten
  • bleiben Sie mental stark und emotional klar

Auswirkungen von Stressbelastungen am Arbeitsplatz
Aus meiner Beratungserfahrung weiss ich, dass Mitarbeiter und Führungskräfte häufig ein falsches Bild zum Thema Stress und Belastbarkeit haben. An dieser Stelle ist es mir ein Anliegen, darüber aufzuklären, wie wichtig Regenerationsphasen sind. Nur wer seine Kraftquellen kennt und nutzt ist dauerhaft Leistungsfähig.

Eine fehlende Stressbalance führt zu

  • einer Zunahme an Fehlern
  • einer Abnahme der Ergebniseffizienz
  • einer Verschlechterung der Kommunikation
  • einem Tunnelblick
  • fehlender Kreativität
  • einem Gefühl von Überforderung

Neurosystemisches Coaching als Prävention

Erlernen Sie einen guten Umgang mit Stress, damit …

  • Überforderung
  • Entscheidungsschwierigkeiten
  • Kommunikationsstörungen
  • Stimmungsschwankungen
  • Entspannungsschwierigkeiten
  • Schlafstörungen
  • Depression
  • Burn-out
    erst gar nicht mehr zum Thema werden.

Typische Anlässe für ein Neurosystemisches Coaching sind:

  • Stressfolgen, Überforderung, Burn-out
  • Resilienz Training
  • Körperliche und psychische Beschwerden
  • Gesundheitsprävention
  • Berufliche und persönliche Herausforderungen
  • Veränderungsimpulse
  • Umgang mit inneren Antreibern und Saboteuren
  • Konflikte und Mobbing
  • Kommunikationsstörungen

 

Sie wollen mehr erfahren? Ich freue mich darauf Sie kennen zu lernen.