FÜHRUNGSKRÄFTEENTWICKLUNG Bonn

Führungskräfteentwicklung Köln / Bonn

Führungskräfteentwicklung im Großraum Köln-Bonn

Ich unterstütze Führungskräfte und Führungsteams im Großraum Köln-Bonn bei der Entfaltung ihrer Führungskompetenz. Mir ist die räumliche Nähe zu meinen Kunden wichtig. So können wir uns bei Bedarf auch mal zusammensetzen.

Claudia Feldner – Coach

Komplexe und veränderte Anforderungen an Führung

Fachkenntnisse und Management-Methoden genügen längst nicht mehr, um den Führungsalltag zu meistern.  Als Führungskraft gilt es täglich, Komplexität zu managen und Entscheidungen in nicht entscheidbaren Situationen zu treffen. Die Arbeitsbelastung nimmt in vielen Branchen weiter zu. Führung heißt in den meisten Fällen Ambivalenzmanagement und erfordert zunehmend ein strategieorientiertes Transformationsmanagement. Dafür ist ein hohes Maß an Lern-, und Veränderungsbereitschaft, persönliche Werte, eine klare innere Haltung, eine gute Selbststeuerung und ein bewusster Umgang mit den eigenen Ressourcen unerlässlich.

Erfolgreiche Führungskräfte führen auf Grundlage Ihrer individuellen Persönlichkeit. Sie haben so die Stärke, für Ihre Ansichten einzustehen, ihre Erwartungen auszusprechen, Feedback zu geben und anzunehmen, Leistung einzufordern und ihre Erkenntnisse und Vorhaben auch gegen Widerstände umzusetzen. Entfaltete Führungskompetenz erkennt man daran, dass sich Mitarbeiter orientiert erleben und als Individuum wahrgenommen und akzeptiert fühlen. Dann können sie sich wirksam und erfüllend ein- und das Unternehmen voranbringen. „Führen heißt,  jemanden durch Kommunikation bewegen, bei der Wirklichkeitsgestaltung mitzumachen“ (ISB Wiesloch).

Führung hat drei Ebenen:

  • sich selbst, d.h. sein „inneres Team“ und seine Emotionen, gut zu führen
  • Mitarbeiter zu unterstützen und in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern
  • zu einer Kultur im Unternehmen beizutragen, die getragen wird durch gemeinsame Sinn-, und Zweck-, oder Zielorientierung

Die Digitalisierung erfordert mitunter völlig neue Formen der Organisation, der Führung und der Zusammenarbeit. Die Fähigkeit zur Kooperation, Teamwork und Vernetzung erfordert die Bereitschaft zur Selbstreflektion und Empathie. Um tragfähige und gute Beziehungen zu gestalten wird die eigene Emotions-, und Stressregulation zu einem Erfolgsfaktor. Führungskräfte und Teammitglieder müssen sich auch in herausfordernden Situationen selbst gut führen können und werden auch an Ihrer Umsetzungskraft gemessen.

Neue Führung erfordert die Förderung

  • der Selbstorganisation,
  • des kollegialen Austauschs,
  • der Beteiligung und Kooperation sowie
  • einer Kultur des ständigen Lernens

Ihr Gewinn

Mit Hilfe eines neurosystemischem Coaching gelingt es Führungskräften Leadership Skills nachhaltig zu entwickeln und umzusetzen. Ich unterstütze Führungskräfte und Führungsteams auf ihrem individuellen Entwicklungsweg.

In Führungswerkstätten und Führungslaboren können Führungsmannschaften von und mit Kollegen lernen und gemeinsam ihr gelebtes Führungsverhalten reflektieren und anpassen. Ziel ist die Weiterentwicklung des gesamten Führungsteams – die Wirkung reicht also weit über Trainings von Einzelpersonen oder Einzelcoachings hinaus. Es geht um Kulturentwicklung und die Transformation hin zu einer „lernenden Organisation“.

Gerne unterstütze ich, bei mittelfristig angelegten Projekten, auch als externer Unternehmenscoach.

Meine Leistungen

Meine Trainings und Workshops sind konsequent praxisbezogen, nachhaltig wirksam und immer auf die Unternehmensziele meiner Kunden abgestimmt. Ich biete gerne maßgeschneiderte Programme, die wir gemeinsam unternehmensspezifisch entwickeln. Häufig verknüpfe ich dabei Workshops, Training und Coaching.

Nach einer gründlichen Ermittlung der Grundlagen, Rahmenbedingungen und Zielsetzung meiner Kunden erarbeite ich ein ganzheitliches Konzept. Mein Fokus liegt dabei auf Methoden, die den Praxisbezug sicherstellen, zu dem System meiner Kunden passen, wissenschaftlich fundiert sind, das kollegiale Lernen ermöglichen und eine Umsetzung in den Arbeitsalltag unterstützen. Ich biete Ihnen potenzialaktivierende Coachings, die sowohl den rationalen als auch den emotionalen Bereich von Menschen anspricht.

Meine Rolle

Ich verstehe meine Rolle in der Führungskräfteentwicklung als Moderatorin, Prozessbegleiterin, Impulsgeberin, Trainerin und Coach. Mein Verständnis von Führung ist systemisch, das heißt es geht um die Betrachtung von und einen für Ihr Unternehmen passenden Umgang mit Führung. „Kommunikationsstörungen“ sind aus dieser Sicht immer Hinweise darauf, das wichtige Bedürfnisse noch nicht ausreichend berücksichtigt wurden. Störungen bieten immer eine wunderbare Gelegenheit, sich besser kennenzulernen, wechselseitige Abstimmungen nach zu justieren und gegebenefalls für neue Anforderungen weiterzuentwickeln. Fehler oder Störungen machen deutlich, dass das Funktionieren nicht selbstverständlich ist, sondern eine Gemeinschaftskulturleistung darstellt, die Investition, Pflege und Entwicklung braucht.

 

 Hier geht es zu meinem Angebot.

Was kann ich für Sie tun? Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Neurosystemische Konzepte für Führung

Der neurosystemische Ansatz verbindet kompetenzaktivierende und lösungsorientierte Modelle. Er geht davon aus, dass im Erfahrungsschatz jedes Menschen ein vielfältiges, häufig unbewusstes Kompetenzrepertoire vorhanden ist. Dieses lässt sich, auch in Krisenerleben für eine gesunde, erfüllende Lebensgestaltung konstruktiv und nachhaltig wirksam aktivieren. Der neurosystemische Ansatz bietet dafür eine Vielzahl aufeinander abgestimmter Interventionsmöglichkeiten. Mit ihnen lässt sich das Potential unbewusster und unwillkürlicher Prozesse nutzen, um Zugang zu bereits vorhandenen hilfreichen Fähigkeiten, Kompetenzen und Ressourcen zu erschließen.