UNTERNEHMENSCOACH

Systemische Beratung & Business Coaching Bonn

 

 

Externer Unternehmenscoach für Unternehmen im Großraum Bonn

Als externer Unternehmenscoach unterstütze ich Unternehmen bzw. den jeweiligen Unternehmensbereich dabei, die eigenen Potenziale freizusetzen und eine Kultur des gemeinsamen Lernens und Entwickelns aufzubauen. Im sogenannten Organisationscoaching geht es um die Verbindung von individuellem Coaching mit kollektiven Lernprozessen und Entwicklungsansätzen.

Ich verfolge einen nachhaltigen und ganzheitlichen Coaching- und Beratungsansatz, der die Leistungsfähigkeit Ihrer gesamten Organisation ebenso im Blick hat, wie die Gesundheit und Leistungsfähigkeit Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter.

Ich begleite kleine und mittelständische Unternehmen als externer Unternehmenscoach

  • bei Veränderungsprozessen
  • bei Entwicklungsprozessen
  • bei Konzeption und Umsetzung von nachhaltigen Maßnahmen im Rahmen einer „Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung“

Meine Rolle als externer Unternehmenscoach

Als externer Unternehmenscoach begleite ich Unternehmen bei der Entwicklung einer Kultur die die Erreichung der Unternehmensziele bestmöglich unterstützt. Hierbei kommt dem Führungskräfte-Sparring eine wichtige Rolle zu. Im Organisations-Coaching, bei dem die Wechselwirkung von Organisation und Mensch im Zentrum steht, gelten andere „Regeln“ als beim klassischen Führungskräfte Coaching. Im Organisations-Coaching ist es wichtig, eine Atmosphäre der vertrauensvollen Offenheit und ehrlichen Auseinandersetzung mit allen relevanten Themen zu schaffen. Dies betrifft auch unangenehme Themen und Konflikte. Vertraulichkeit schadet hier eher dem Prozess. Vertraulichkeitsvereinbarungen, wie wir sie in einem persönlichen Coaching haben und dort auch anwenden, wären im Rahmen eines Organisations-Coachings aus meiner Sicht kontraproduktiv. Vor diesem Hintergrund ist für mich die Rollenklärung in der Zusammenarbeit mit meinen Unternehmenskunden wichtig. Geht es um ein Organisations-Coaching oder um ein persönliches Coaching, das rein der Persönlichkeitsentwicklung und Führungskräfteentwicklung dient?

Als Organisations-Coach begleite ich den Entwicklungsprozess und helfe dem Unternehmen (Management, Führungskräften und Mitarbeitern) dabei sich selbst zu helfen. Meine Haltung ist dabei fragend nicht wissend. Ich bin die Expertin für den Prozess und wende Methoden der Klärung, der Moderation, Infragestellungen, manchmal auch Irritationen und Provokationen – an und fördere dadurch den Dialog, das Lernen, die Reflexion und die Selbstorganisation in einem Transformationsprozess. 

 


Sie wollen mehr über mein Angebot als externer Unternehmenscoach erfahren?

Rufen Sie mich einfach an. Ich rufe Sie so schnell wie möglich zurück. Tel.: 0228 – 24 00 26 18

Ich bin gespannt zu erfahren wo Sie stehen und wo Sie hinwollen.


Führung ist Ausdruck und Beitrag zur Unternehmenskultur

Vor diesem Hintergrund liegt auf der Ebene der Führungskräfte eine wesentliche Gestaltungsmöglichkeit für eine gezielte Kulturbildung. Ziel meiner Coachings ist es, das die Führungskräfte im Unternehmen gemeinsam eine nachhaltige Führungs- und Lernkultur entwickeln.

Coaching Kreise

Die Coaching Kreise sind keine Einmal-Veranstaltung. Geschäftsführer, bestehende und potentielle Führungskräfte werden von mir über einen Zeitraum von ca. einem Jahr – jeden Monat für ca. 4 Stunden – zu vorher festgelegten Entwicklungsthemen begleitet und unterstützt. Parallel zu den Coaching Einheiten unterstützen die angebotenen Lernformate die nachhaltige Umsetzung des Erlernten direkt in Ihrem Unternehmen.

In sogenannten Führungswerkstätten werden z.B. erfahrene Führungskräfte eingeladen, ihr Führungsverhalten – vielleicht sogar Anordnung und Kontrolle – zu überdenken, auf Auswirkungen ihrer Führungsarbeit zu schauen und dann zu überlegen, wie ihr Führungsverhalten in der Zukunft erfolgreich sein kann, welche Potenziale sie bereits mitbringen, was Sie beibehalten wollen, wo sie umlernen wollen und was sie vielleicht auch ganz neu betrachten sollten.

Bei Bedarf kommen auch Einzelcoachings zum Einsatz.

Einzelcoachings

Hier entscheidet auch der Kundenwunsch. Es gibt Coaching Konzepte, die vorsehen, dass Führungskräfte Coachings bei Bedarf anfragen können. Ebenso gibt es Firmen, in denen wir uns darauf verständigen, Führungskräften ein bestimmtes Kontingent an Coaching-Stunden zur Verfügung zu stellen, das sie abrufen können.

Die Rolle der Führungskraft ändert sich

Während bekannte Führungsinstrumente noch vor ein paar Jahren relevant waren, steht heute die Problemlösungskompetenz stark im Fokus. Das zukünftige Aufgabenprofil einer Führungskraft und die dazugehörigen Führungsmodelle werden näher an die „Führungskraft als Coach“ heranrücken.

Die Transformationale Führung beinhaltet, dass die Führungskraft mehrere Rollen einnehmen muss. Sie fördert bei den Mitarbeitern agiles Arbeiten, fungiert als Mentor, Koordinator und behält zugleich die disziplinarische Führung. Coaching-Wissen und -Methoden werden vor diesem Hintergrund eine immer wichtigere Rolle in der Führungsarbeit spielen. Eine Führungskraft wird nicht die klassische Funktion eines externen Business-Coachs einnehmen können, da sie in Rollenkonflikte käme. Es geht vielmehr darum, mit der Vorgehensweise, der Haltung und Instrumenten eines Coachs an die Führungsarbeit zu gehen, denn mit dem alten überlieferten Hierarchiemodell von Anordnung und Kontrolle wird in Zukunft immer weniger möglich sein.

Vor diesem Hintergrund beinhalten meine Führungskräfte Coachings auf Wunsch meiner Kunden zunehmend auch Elemente des systemischen Coachings und des systemischen Führens.

 

Im Bereich der Motivation ist in vielen Unternehmen „noch Luft nach oben“

Wenn wir uns die Motivationslage in vielen Unternehmen anschauen – hier gibt es z.B. aufschlussreiche Untersuchungen des Gallup-Instituts –, dann zeichnet sich kein sehr positives Bild ab. Vor dem Hintergrund stellen sich im Organsiationscoaching häufig die Fragen:

  • Wie können Prozesse so gestaltet werden, dass die Mitarbeiter Spaß an ihrer Arbeit haben und Demotivation sowie zunehmenden psychosomatisch bedingten Erkrankungen entgegengewirkt werden kann?
  • Wie können wir die Selbstverantwortung von Mitarbeitern und Führungskräften für Ihre persönliche Weiterentwicklung, im Sinne einer „lernenden Organisation“ fördern?

Auch hier liegt die größte Hebelwirkung bei dem Führungsverhalten und Führungsbewußtsein der Führungskräfte.

 

Ich möchte mehr über mögliche Lernformate erfahren