Feedbackkultur erlernen – etablieren – entfalten

Systemische Beratung & Business Coaching Bonn

 

 

Kontinuierliches Feedback und Feed forward leben

Eine der größten Herausforderungen in einem dynamischen Unternehmensumfeld besteht in den veränderten Anforderungen an die Qualität der Interaktion der Mitarbeiter und Teams. Eine professionelle Etablierung von Feedback und Feed forward ermöglicht kontinuierliches Lernen in Ihrem Team und im gesamten Unternehmen.

Eine gelebte Feedback Kultur entsteht schrittweise und muss systematisch im ganzen Unternehmen, erlernt, etabliert und entfaltet werden. Feedback und Feed forward als Methode in Ihrer Organisation eingesetzt, kann zu einem Kompetenz-Multiplikator werden. Wichtig ist es dabei, den Fokus auf Gelingendes und Stärken zu legen. Gleichzeitig gehört unweigerlich eine konstruktive Fehlerkultur dazu. Auch aus Fehlern zu lernen ist die Devise. So ist organsationales, kontinuierliches Lernen möglich.

Teamcoaching

Es gehört eine Menge Vertrauensarbeit von den Führungskräften dazu, informelles Feedback in alle Richtungen zu etablieren. Vor dem Hintergrund beginnt die Arbeit in der Regel auf der Führungsebene. Eine fördernde Lern- und Feedbackkultur hat viel mit der Haltung und der Reflexionsbereitschaft der Führungskräfte zu tun.

Beispiel: Führungslabor

Inhalte

Es werden verschiedene Themenbereiche bearbeitet. Je nach Situation werden die Bereiche unterschiedlich gewichtet.

  1. Gemeinsames Entwicklungsziel beschreiben und Lernlandschaft festlegen – Feed forward
  2. Input: Psychodynamik des Feedbackempfangens
  3. Die Kunst des Feedbackgebens
  4. Das Innere Team als Feedbackempfänger erkunden
  5. Reflexion und Optimierung der gelebten Feedback Kultur
  6. Input und Etablierung von Methoden und Formaten im Führungskreis

Das Format

Das Format ist eine Mischung aus Workshop, Dialog und Trainingselementen, die je nach Bedarf von der Moderatorin eingebracht werden. Ziel ist, dass Ihre Führungskräfte die bestehende Feedback Kultur reflektieren, ein gemeinsames Zielbild entwickeln und die Führungskultur schrittweise weiterentwickeln und etablieren. Die Wirkung reicht also weit über Trainings von Einzelpersonen hinaus.

Eingesetzte Methoden 

  • Praxisfallbearbeitung
  • Simulationen
  • Praxisübungen
  • Erfahrungsaustausch
  • Prägnante Inputs
  • Impulsreferate
  • Eigenarbeit
  • Praktische Übungen
  • Kollegiale Beratung
  • Dialog
  • Reflexion und Reflexionsformate (z. B. Retrospektive, Teambarometer, systemische Schleife)
  • Feedback
  • Feed forward

Das Format ist eine Mischung Workshop, kollegialer Beratung, Dialog und Training. Es geht darum, dass das Führungsteam sich seiner Wirkung auf die Unternehmenskultur bewusst wird, eine Lernlandschaft festlegt und sich gemeinsam weiterentwickelt.

In einem weiteren Schritt wird das Feedback und Feed forward auf Teamebene eingeführt, etabliert und entfaltet. Ziel ist es eine unterstützende Feedback und Feed forward Kultur im ganzen Unternehmen zu etablieren.

Ergebnisse einer offenen und gelebten Feedback Kultur 

  • alle im Team lernen kontinuierlich dazu
  • alle reflektieren ihr Verhalten, die Art der Zusammenarbeit, der Kommunikation und Blickwinkel, können diese anpassen und korrigieren
  • alle lernen den offenen und ehrlichen Umgang mit den Mitmenschen und Kollegen, scheuen sich nicht vor Kritik sondern wachsen daran
  • alle steigern die Leistungsfähigkeit als Team durch Vertrauen und den Fokus auf positives Feedback
  • alle entwickeln gemeinsam, die Fähigkeit, zu lernen, sich anzupassen, wandelbar und flexibel zu sein.

 

Das sind genau die Eigenschaften, die wir als Menschen und Organisationen in einer dynamischen und komplexen Welt brauchen, um Höchstleistung erzielen zu können. In einer offenen und gelebten Feedback Kultur reden die Menschen unmittelbar miteinander, wenn ihnen etwas auf der Seele brennt und wenn etwas gut oder schlecht lief. Arbeitsprozesse und Teamprozesse werden mit geeigneten Reflexionsformaten kontinuierlich verbessert. Es geht sowohl um situatives als auch um ritualisiertes Feedback. Eine Führungskultur in der eine unterstützende Lern- und Feedbackkultur gelebt wird lässt sich daran ablesen, dass man kontinuierlich auch auf informeller Ebene und unabhängig der Hierarchieebenen Feedback gibt und bekommt. Hier wird Feedback als Geschenk gewertet, in dem Wissen, dass professioneles Feedback Arbeit ist und Anpassungsleistungen, Entwicklung und Lernen ermöglicht.

 

 

 Sie haben Fragen? Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme: Tel.: 0228-24002618